Neue Daten vom Statistischen Wanderamt

Die Auswertung unserer Packpferdewanderung hat interessante Daten hervorgebracht. Merkwürdige Zusammenhänge von Zahlen haben sich ergeben: Draumsyn ist 20 Jahre alt, Jaquima 14 – und ich war 14 bei Draumsýns Geburt und 20 bei Jaquimas. Kann das Zufall sein? Hier das wichtigste in Kürze: 100 Tage waren wir unterwegs, davon waren 58 Wandertage und 42 Pausentage. … Neue Daten vom Statistischen Wanderamt weiterlesen

Oh, wie schön ist Panama!

Wir haben ein neues Zuhause im Buschöhrchen gefunden. So nett, wie diese Adresse klingt, so freundlich und offen sind auch seine Bewohner. Der kleine Tiger heißt Mio und jeder Augenblick mit ihm ist die reinste Freude. Er kuschelt sich mit uns auf dem Sofa, meditiert konzentriert auf der Heizung oder spielt ausgelassen mit seiner Mitbewohnerin … Oh, wie schön ist Panama! weiterlesen

…und es kommt immer anders, als man denkt

Nach drei Pausentagen wandern wir weiter Richtung Süden. Wir können dem GR7 folgen, der auch mal eine Delegation mit Heckenscheren nötig hätte. Die Landschaft ist nett hügelig, mit weißen Charolais-Rindern verziert und durch die Hecken in Vierecke, Dreiecke und andere geometrische Formen eingeteilt. Wir kommen noch einmal am Butte de Suin vorbei und schlängeln uns … …und es kommt immer anders, als man denkt weiterlesen